Rezept für Brot & Sauerteig – selbstgemacht mit dem Joghurtbereiter Jona

Liebt ihr selbstgebackenes Brot? Dann wisst ihr den Vorteil von Sauerteig gegenüber Hefe sicher zu schätzen. Denn Brote, die mit Sauerteig gebacken werden, sind einfach besser. Sie sind leichter verdaulich, haben einen feineren Geschmack und bleiben länger frisch. Brote die mit einem Anteil Roggenmehl zubereitet werden, benötigen sogar in jedem Fall Sauerteig, denn sie gehen mit Hefe nicht richtig auf.

Brot & Sauerteig selbstgemacht mit Joghurtbereiter ‚Jona‘

Angeschnittenes Brot mit Sauerteig aus dem Joghurtmaker - Brotscheiben auf Holzbrett

Wer für seinen Sauerteig nicht auf ein Trocken- oder Fertigprodukt zurückgreifen möchte, oder wer größere Mengen Sauerteig benötigt, der kann mit dem Joghurt- und Frischkäsebereiter JG 80 ‚Jona‘ gelingsicher eigenen Sauerteig herstellen. Darum hier das Rezept für

Sauerteig – selbstgemacht mit dem Joghurtbereiter

Die Herstellung erfolg in 4 Schritten und erfordert eine Zubereitungszeit über mehrere Tage. Die Zutaten sind ganz schlicht …
Roggenmehl
Buttermilch
Wasser

Stufe 1:
im Glasbehälter verrührt man 40 g Roggenmehl + 40 ml Wasser + 1 EL Buttermilch zu einem glatten, relativ dünnflüssigen Teig. Deckel drauf (Ventil offen) und das Programm „2 – Frischkäse“ starten. Zeiteinstellung 24 Stunden.

Stufe 2:
10 g Roggenmehl + 10 ml Wasser + 1 EL Buttermilch zum Sauerteig geben und glatt rühren. Dann weiter wie in Stufe 1 beschrieben.

Stufe 3:
10 g Roggenmehl + 10 ml Wasser hinzugeben und glatt rühren. Dann weiter wie in Stufe 1 beschrieben. Wir empfehlen, die Teigmasse nach 12 Stunden umzurühren.

Stufe 4:
20 g Roggenmehl + 20 ml Wasser hinzugeben, wieder glatt rühren. Dann weiter wie in Stufe 1 beschrieben. Wir empfehlen, die Teigmasse nach 12 Stunden umzurühren.

Nach 96 Stunden Gesamtlaufzeit (also nach 4 Tagen) ist der Sauerteig fertig. Er sollte fruchtig-säuerlich riechen und eine schaumige, relativ dünnflüssige Konsistenz haben.

Frischer Sauerteig im Glas. Hergestellt im JG 80 Jona von Rommelsbacher

Man kann ihn im Kühlschrank für lange Zeit lagern, wenn die Mikroorganismen im wöchentlichen Rhythmus mit Nährstoffen versorgt werden. Hierzu rührt man jeweils 1 EL Roggenmehl und 1 EL Wasser unter den Teig.

HINWEISE:

  • Treten lösungsmittelartige und stechende Geruchsnoten auf, haben sich unerwünschte Mikroorganismen vermehrt und man muss einen neuen Sauerteig ansetzen.
  • Während der Sauerteigherstellung kommt es phasenweise zu einem starken Aufschäumen des Teiges. Dies ist völlig normal und zeigt an, dass die Mikroorganismen im Teig sich wie gewünscht vermehren.

So, nun habt ihr euren ersten Sauerteig selbstgemacht ganz einfach im Joghurtbereiter. Was jetzt noch fehlt zu einem guten Brot, das ist ein einfaches Rezept:

Unser Sauerteig-Brot


DIE ZUTATEN

  • 300 g           Dinkelmehl Type 1050
  • 200 g           Roggenmehl Type 1150
  • 150 g           Sauerteig (frisch)
  • 200 ml         Wasser
  • 1 TL             Salz
  • 1 TL             Brotgewürz
Sauerteig selbstgemacht - mit dem JG 80 Joghurtbereiter von Rommelsbacher

DIE ZUBEREITUNG

  • Aus den Zutaten einen Teig rühren und kräftig kneten.
  • Mit einem Küchentuch abdecken und 4, besser 6 Stunden gehen lassen.
  • In eine gebutterte Brotform geben oder mit bemehlten Händen einen runden Laib formen und auf ein Backblech legen.
  • Nochmal 1 Stunde abgedeckt gehen lassen. (Je länger man dem Brot Zeit zum Aufgehen lässt, desto bekömmlicher ist es.)
  • Die Oberfläche mehrmals einschneiden, damit ein unkontrolliertes Aufreißen der Brotoberfläche zu vermieden wird.
  • Den Backofen auf  250 °C vorheizen und das Brot bei 250 °C für 10 Minuten backen.
  • Den Ofen öffnen um die Hitze kurz herauszulassen.
  • Temperatureinstellung auf 200 °C reduzieren und das Brot für 45-50 Minuten weiterbacken.
  • Das Brot aus dem Ofen nehmen und (ohne Form) auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Am besten frisch genießen …
Sauerteigbrot - mit selbstgemachtem Sauerteig. Brotscheiben mit Butter bestrichen.

Der Joghurt- & Frischkäsebereiter JG 80 Jona ist ein sehr vielseitiges Gerät, denn neben Sauerteig lassen sich darin viele weitere Dinge herstellen.

Wer zum Beispiel sehen möchte, wie man damit ganz einfach Joghurt herstellt, der kommt mit einem Klick aufs Bild zum Beitrag.

Naturjoghurt-im-Keramikbecher-JG-80-Jona-Joghurtbereiter-Rommelsbacher

Wer sich für die Frischkäsezubereitung im Jona interessiert, sollte auf das folgende Bild klicken.

Frischkäse in Glasschale von oben.  Hergestellt mit dem Joghurt- & Frischkäsebereiter JG 80 Jona von Rommelsbacher.

Naturkosmetik

Viele Frauen gehen dazu über, eigene Kosmetikprodukte herzuzstellen. Und auch hier ist der Joghurt- und Frischkäsebereiter JG 80 ein nützlicher Helfer, denn er hat dafür ein spezielles Programm. So lassen sich darin Kräuterauszüge (Mazerate) für die Naturkosmetik herstellen, aber auch Massageöle oder Gewürzöle für die Küche.

Jules vom Blog „Jules Moody“ gibt einen schönen Einblick in die Herstellung von Basisprodukten für die Naturkosmetik. Sie hat jeweils einen Beitrag zur Herstellung von Mazeraten (Klick zum Beitrag) und auch von Glyceriten (Klick zum Beitrag) veröffentlicht, die wir hier beide sehr empfehlen möchten.

Der Jona ist ein Neuzugang in der ROMMELSBACHER Produktfamilie, den wir alle sehr schnell ins Herz geschlossen haben. Durch einen Klick aufs Bild bekommt ihr weitere Informationen zu diesem außergewöhnlichen Multitalent.

Joghurt- und Frischkaesebereiter JG 80 Jona von Rommelsbacher mit Zubehoer
JG 80 ‚Jona‘ – der Joghurt- & Frischkäsebereiter von ROMMELSBACHER der noch viel mehr kann.

22 Kommentare

    • Wir selbst haben kein spezielles Rezept für Weizensauerteig. Aber man kann das vorhandene Rezept verwenden und das Roggenmehl gegen Weizenmehl austauschen.
      Rezepte für „Lievito Madre“ (italienischer Mutterteig) gibt es viele im www. Diese kann man natürlich auch im Jona zubereiten, anstatt sie in einem Backofen oder auf der warmen Heizung herzustellen.
      LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

    • Liebe Karin, herzlichen Dank!
      Zunächst habe ich nun zunächst den Roggensauerteig versucht, allerdings mit dem selben Misserfolg wie Daniel es unten beschreibt:
      Am Ende des Vorgangs ist Glas ist nur zu 1-2 cm befüllt.

      Haben Sie den u. a. Testlauf bereits durchgeführt, stimmt das Rezept?
      Nochmal vielen Dank für Ihren Support!
      VG Nicole

  1. Um ein Brot zu backen, könnt Ihr am Abend vorher etwas vom Sauerteig nehmen und mit Mehl und Wasser auffrischen. Schaut mal im Netz, da gibt es ganz viel dazu. Je öfter der Sauerteig aufgefrischt wird, um so besser wird er.

  2. Hallo rommelsbacher team,
    Ich bin sehr zufrieden mit dem jona, sowohl mit der Joghurtbeteitung und besonders mit dem Frischkäse. Jetzt habe ich versucht, Ziegenfrischkäse zu machen, bin aber kläglich gescheitert. Die Ziegenmilch hat weder mit Lab noch mit Zitronensaft geflockt. Geht das generell nicht, haben Sie Erfahrung?
    Viele Grüße Tina Hock

    • Hallo Tina,
      Ziegenfrischkäse haben wir noch nicht probiert; tut uns leid. Aber das kommt gleich auf die To-Do Liste.

      Herzliche Grüße Karin vom Team Rommelsbacher

  3. Liebes Rommelbach Team,
    Ich möchte mir gerne den jogutzubereiter jg80 zulegen und habe die positiven Einträge der Nutzer gelesen. Mich würde das herstellen von kräuterextrakten interesieren die in der Produktbeschreibung steht. Leider habe ich dazu noch keinen Eintrag gefunden. Über kurze Info von Ihnen würde ich mich freuen.
    Mit freundlichen Grüßen Petra Greif

    • Liebe Petra, vielen Dank für Ihr Interesse am Jona. Wir selbst haben (noch) keinen Blogbeitrag zu Kräuterextrakten etc. veröffentlicht, aber wir können es sehr empfehlen, die ausführliche Anleitungen dazu auf dem Blog von Jules Moody zu lesen. Die Links zu den beiden Beiträgen von Jules (Ölauszüge und Glycerit Auszüge) sind oben im Text unter dem Punkt NATURKOSMETIK zu finden (-> Mazerate / -> Glycerite.). Wenn Sie Fragen zu selbstgemachten Ölen für die Naturkosmetik haben, wird Jules Ihnen sicherlich ebenfalls gerne weiterhelfen.
      Herzliche Grüße
      Karin vom Team ROMMELSBACHER

  4. Hallo,
    ich bin sehr zufrieden mit dem JG 80. Ob Joghurt oder Frischkäse Quark und auch die angesetzten Öle werden perfekt.

    Mit dem Sauerteig habe ich auch so meine Probleme dass er nicht auf geht.
    Bei der Herstellung des Brotes habe ich dann noch Hefe zugegeben und es wurde lecker und saftig nur eigentlich wollte ich ja ohne Hefe arbeiten.
    Habe soeben neues Mehl aus der Mühle geholt und versuche es erneut.

    • Liebe Kerstin, vielen Dank für den lieben Kommentar.

      Wir drücken die Daumen, dass die Sauerteig-Produktion bald reibungslos gelingen wird!
      Herzliche ‚Grüße vom ROMMELSBACHER Team

  5. hALLO liebes Rommesbacher Team,

    sehr gerne würde ich was positives hier in den blog schreiben…. leider ist das Jona 80 Teil bereits seit 2 Monaten bei Amazon bestellt und der lange Liefertermin ist auch schon längstens verstrichen…. wan kann ich den mit einer lieferung rechnen?

    • Lieber Michael,
      ja, wir bedauern sehr, dass wir einen so langen Lieferengpass beim JG 80 Jona haben. Wir wurden von der extremen Nachfrage zu diesem Gerät wirklich überrascht und die Produktion kommt leider nur langsam hinterher. Aktuell leiden wir – wie so viele andere – auch an Material-Engpässen durch die Zulieferer, was die Situation nicht besser macht. Wir gehen davon aus, dass bis Mitte April der Jona wieder in den Läden sein wird.
      Einen Direktverkauf an Endkunden machen wir normalerweise nicht – aber wir haben noch 3 Geräte hier im Werk, von denen ich ausnahmsweise eines zum Direktkauf anbieten könnte. Besteht Interesse? Wenn ja, dann gerne eine E-Mail an Marketing@rommelsbacher.de senden – ich melde mich dann mit dem Angebot zurück. LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

  6. Habe den Bereiter täglich in Gebrauch für Joghurt und Quark. Es ist nicht erforderlich die Kulturen zu verwenden. Funktioniert einwandfrei! Würde ihn jederzeit wieder kaufen. Platzsparend durch den 1l Einsatz. Wir haben einen hohen Verbrauch und da wären die Gläschen eher ein Nachteil. Kann man ja auch nach Fertigstellung umfüllen.
    Klare Kaufempfehlung!

    • Vielen Dank,
      es freut uns sehr, dass unser Jona so fleißig genutzt wird und alles gut klappt. So soll es sein. 🙂
      Herzliche Grüße aus Dinkelsbühl
      Karin vom Team ROMMELSBACHER

  7. Bei mir hat der Sauerteig nicht das ganze Glas gefüllt. Nach 4 Tagen war im Glas gerade mal ein Schicht von ca. 1cm vorhanden. Was habe ich falsch gemacht? Oder stimmt was mit den o.g. Mengenangaben nicht?

    • Hallo Daniel,
      es tut uns leid, dass die Sauerteig Herstellung nicht auf Anhieb geklappt hat. Aus der Ferne können wir natürlich nicht wissen, weshalb der Sauerteig nicht gelungen ist. Aber aus Erfahrung wissen wir, dass das schon mal passieren kann. Wie hat er denn nach 4 Tagen gerochen? Angenehm oder stechend? Es kann auch mal passieren, dass „böse“ Bakterien mit in das Glas gelangen, die die Mischung verderben können. Die Mengenangaben im Rezept sind übrigens korrekt. Nach denen haben wir selbst gearbeitet.

      Wichtig ist, dass du das Programm „Frischkäse“ verwendest. Denn bei den anderen Programmen werden die Temperaturen zu hoch für die Hefe-Bakterien des Sauerteigs und sie sterben ab.
      Ansonsten fällt uns eigentlich kein weiterer Grund ein.
      Vielleicht magst du es nochmals ausprobieren?
      Wir drücken die Daumen!
      LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

    • Irgendetwas kann aus meiner Sicht mit den Rezeptmengen nicht stimmen. Wie soll aus 80g Mehl, 80ml Wasser und 2 EL Buttermilch eine Menge von ca. 500g Sauerteig entstehen? Der Teig kann zwar durch die Gärung an Volumen zunehmen, aber doch sicherlich nicht an Gewicht?!
      Habe es jetzt schon 3x versucht (mit unterschiedlichem Roggenmehl und unterschiedlicher Buttermilch) und erhalte jedes Mal nur einen Sauerteig, der zu ca. 1-2cm das Glas füllt.
      Ich gebe jetzt auf!

    • Hallo Daniel,
      wir sind verwirrt… wo steht, dass aus den genannten Zutaten 500 g Sauerteig entstehen wird? Das ist natürlich nicht der Fall. Und wie schon erwähnt, es ist schwierig, aus der Ferne zu beurteilen, an was es liegen kann, dass der Ansatz nicht gelingt. Wieviel Tage hatten Sie den Sauerteig im Gerät, ohne dass sich etwas getan hat? Sie haben Programm „Frischkäse“ genutzt?
      Wir werden auf jeden Fall das Rezept nochmals durchtesten, ob wir vielleicht irgendwo einen Fehler im Ablauf beschrieben haben. Wir melden uns.
      LG Karin vom Team Rommelsbacher

  8. Der Glasbehälter fasst ja 1 l, lässt sich das o. g. Rezept skalieren, sprich bspw. von allem die 4-fache Menge nehmen, um im Rahmen der 4-tägigen Prozedur Sauerteig für 4 Brote zu erhalten?

    • Der Sauerteig aus 1 Herstellung füllte am Ende fast das ganze Glas. (Sieht man auch in einem der Bilder oben). Die von uns hergestellte Menge reichte daher schätzungsweise für 3 Brote. Vielleicht den Ansatz um 1/3 erhöhen, dann dürfte es sogar für 4 Brote reichen.
      Viel Erfolg! 🙂
      LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.