Wie macht man Frischkäse mit dem Jona?

Im letzten Beitrag haben wir im Joghurt- und Frischkäsebereiter JG 80 „Jona“ leckeren Naturjoghurt hergestellt (klick). Dieser Joghurt schmeckt hervorragend. Man isst ihn pur, mit Früchten oder als Eis. Aber auch zum Kochen oder zur Weiterverarbeitung ist dieser cremige Joghurt eine wunderbare Zutat. Wie zum Beispiel für die Frischkäseherstellung. Doch wie macht man Frischkäse mit dem Jona?

Der JG 80 kommt mit viel nützlichem Zubehör; darin ist auch die „Hardware“ enthalten, die man für die Herstellung von Frischkäse braucht.

Joghurt- und Frischkaesebereiter JG 80 Jona von Rommelsbacher mit Zubehoer

Eingangs ist zu erwähnen, dass Frischkäse ein wenig mehr Aufmerksamkeit bei der Herstellung braucht, als Joghurt. Denn zwischendurch muss man ein bisschen was tun und kann das Gerät nicht die komplette Zeit über unbeobachtet lassen, so wie das beim Joghurtmachen möglich ist. Aber dennoch – Frischkäsemachen ist einfach.

Die Zutaten sind schnell genannt:

1 Liter Vollmilch
150 g Naturjoghurt
5 Tropfen Labextrakt (z.B. aus dem Reformhaus)
50 ml Wasser

Wer kein Lab zusetzen möchte, der kann auch das alternative Rezept aus der Bedienungsanleitung verwenden, bei dem mit Sahne gearbeitet wird.

Frischkäse machen im Jona - Joghurt- und Frischkäsebereiter JG 80 von Rommelsbacher

Und so macht man Frischkäse:

  • Die Milch und den Joghurt (beides mit Zimmertemperatur) in einem der Glasbehälter vermischen und mit dem Deckel abdecken. In den Jona stellen und den Gerätedeckel auflegen.
  • Das Programm „Frischkäse“ wählen, Laufzeit 5 Stunden.
  • 5 Tropfen Labextrakt in 50 ml Wasser einrühren.
  • Nach 2 Stunden die Milch/Joghurt Mischung öffnen und das Lab vorsichtig unterrühren.
  • Deckel schließen und weiter reifen lassen.
  • Nach weiteren 2 Stunden hat sich die Mischung getrennt. Ein Teil hat sich verfestigt. Dieser muss nun geschnitten werden. Dazu ein langes Messer verwenden. Man schneidet die Masse in gleichmäßige Quader, die eine Seitenlänge von 1-2 cm haben sollten. Ungefähr.
Frischkäse machen im Jona - Joghurt- und Frischkäsebereiter JG 80 von Rommelsbacher
  • Nun die Deckel schließen und die Masse weiter reifen lassen, bis das Programm abschaltet.
  • Dann muss der Frischkäse von der Molke getrennt werden. Dazu das Abtropfsieb auf den zweiten Glasbehälter setzen und den Frischkäse samt Molke hineingießen.
  • Deckel auflegen und den Frischkäse im Kühlschrank mindestens 6 – 8 Stunden abtropfen lassen.
  • Aus 1,15 Liter Milch-Joghurt Mischung werden dabei rund 500 g Frischkäse.

TIPP: Je länger man abtropfen lässt, desto fester wird der Frischkäse

  • Am Ende füllt man den cremigen Frischkäse in ein gut schließendes Gefäß und bewahrt ihn im Kühlschrank auf.
  • Wir haben daraus Kräuterfrischkäse gemacht, indem wir einen Bund Schnittlauch, etwas Knoblauch, Liebstöckel und Thymian kleingehackt und untergemischt haben. Etwas Salz und Pfeffer dazu, fertig. Das schmeckt lecker zu frischen Kartoffeln oder als Brotaufstrich.
Kraeuterfrischkaese aus dem Jg 80 Rommelsbacher - Frischkäse machen mit Jona
  • Aber auch mit Früchten vermischt, ist Frischkäse eine leckere Beigabe zu Pfannkuchen oder findet bei der Tortenherstellung Verwendung. Der Fantasie sind da kaum Grenzen gesteckt.

Wenn also künftig jemand fragt, „Wie macht man Frischkäse mit dem Jona?“, dann kennst du jetzt die Antwort. Falls du den Jona jetzt näher kennenlernen möchtest, dann folge diesem Link zum JG 80 auf unserer Webseite.

Wir freuen uns über Rezeptideen mit Frischkäse. Falls ihr welche habt, schreibt uns gerne einen Kommentar. Lieben Dank!

32 Kommentare

  1. Hallo,
    seit gestern besitze ich einen JG 80 und der erste Joghurt gelang auf Anhieb. Das macht Lust auf mehr. Meine Frage: Als Antwort auf eine Kundenfrage bei „Amazon“ (https://www.amazon.de/ask/questions/Tx92OVIZD8MKMT/ref=ask_ql_ql_al_hza) haben Sie ein kurzes Rezept für Hirtenkäse weitergegeben. Verstehe ich das richtig, dass die Milch mit Lab+Calciumchlorid vermischt werden soll, bevor das Programm gestartet wird? So wie ich es lese, würden die Zutaten nur zwei Stunden lang im Frischkäse-Programm gewärmt (1 Std. Milch-Lab-Mischung aufwärmen + weitere Stunde nach Käsekultur-Zugabe, dann schneiden + rühren + ins Sieb), was ich sehr kurz finde. Oder übersehe ich da etwas?

    Herzliche Grüße, Nino

  2. Frischkäse klappt nicht!

    Hallo,

    ich habe heute versucht, Frischkäse mit Zitronensaft nach dem Rezept mit Lab zuzubereiten. Leider ohne Erfolg!
    Was habe ich falsch gemacht?
    500 ml Bio-H-Milch 1,5%, 75 g Joghurt selbst hergestellt aus 1,5%, nach 2 Stunden 15 ml Zitronensaft pur direkt gepresst aus der Flasche, nach weiteren 2 Stunden war noch nichts ausgeflokt, 20 ml Zitronensaft dazugegeben, weitere 2 Stunden gewartet, ein wenig geflokt, eine Stunde später umgezogen, Molke milchig, der Ansatz selbst weiter total flüssig.

    Wo ist mein Fehler?
    Danke für Ihre Antwort!
    LG
    Sonja 2;-)

  3. Hallo,

    eine Frage habe ich zur Frischkäsebereitung:
    kann ich auch die Hälfte der Zutaten verwenden? Ändern sich dadurch die Zeiten?

    Und: wie kann ich Quark mit dem Jona herstellen?
    Tropft Quark kürzer oder länger abtropfen als Frischkäse?

    Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

    • Hallo Sonja und Danke für Ihre Fragen.

      Ja, man kann auch die Hälfte zubereiten – die Zeit bleibt in etwa die gleiche. Die Reifung des Joghurts oder des Frischkäses ist nicht von der Menge abhängig. Die Bakterien brauchen einfach etliche Stunden, um zu arbeiten.
      Aber man bekommt aus 1 Liter Milch ja sowieso maximal 0,5 kg Frischkäse heraus; das ist nicht sooo viel. Und der Energieeinsatz soll sich in gewisser Weise ja lohnen. Aber das kann jeder selbst bestimmen.

      Wie lange das Abtropfen dauert, hängt oft vom Eiweißgehalt der Masse und anderen chemisch/physikallischen Faktoren ab. Man kann daher keine allgemeingültige Antwort geben. Je länger man abtropfen lässt, desto fester wird die Masse. Das gilt für Frischkäse ebenso wie für Quark. Man kann das Abtropfen beschleunigen, indem man die Masse von oben mit einem kleinen Teller o.ä. beschwert, dessen Gewicht Druck nach unten ausübt und die Molke schneller herausdrückt.
      (Molke ist übrigens ein gesundes Erfrischungsgetränk. Mit Fruchtsaft vermischt, schmeckt sie sehr lecker. )

      Im Endeffekt hat die eigene Herstellung von „lebendigen“ Lebensmitteln auch was mit Experimentieren zu tun. Durch Ausprobieren lernt man immer etwas dazu und schafft sich am Ende eigene Lieblingsrezepte.

      Wir drücken die Daumen für gutes Gelingen!
      LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

  4. Hallo,
    ich stelle gerade meinen 1. Joghurt mit dem Jona her.

    Kann ich grundsätzlich auch nur 1,5% Milch und 1,5% Naturjoghurt verwenden?

    Den Frischkäse würde ich auch gerne fettreduzierter herstellen.
    Kann ich auch hier jeweils die 1,5% Milch und Joghurt verwenden und die Sahne ersetzen? Womit?

    Und eine letzte Frage zur Verwendung von Zitronensaft statt Lab: haben Sie eine Mengenangabe für mich?

    Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

    • Hallo Sonja,
      ja – auch mit 1,5 % Milch/Joghurt kann man Joghurt herstellen. Der Fettgehalt hat zwar auch Einfluss auf die Festigkeit des Joghurts – doch wenn dir das 1,5% Joghurt zu weich ist, kannst du beim Ansetzen etwas Milchpulver zugeben (das erhöht den Eiweißgehalt der Mischung und somit auch die Festigkeit des fertigen Joghurts).

      Für fettreduzierten Frischkäse nicht das Rezept mit Sahne verwenden, sondern einfach das Rezept mit Lab hernehmen. Statt Lab geht auch Zitronensaft und es klappt auch mit 1,5 % Milch.
      Als Mengenangabe beim Zitronensaft kann man sagen, dass auf 1 Liter Milch etwa der Saft einer Zitrone (ca 30 ml) verwendet werden sollte.
      Jetzt drücke ich die Daumen, dass alles gut klappt!

      Ein bisschen Experimentieren ist immer dabei, da nicht jede Milch vom Eiweiß- und Fettgehalt gleich ist und auch die Joghurtbakterien sich etwas unterscheiden. Aber am Ende klappt es immer. 🙂
      LG Karin vom Team Rommelsbacher

  5. Hallo liebe Rommelsbacher,
    der Jona ist genial – fast jeden Tag im Einsatz. Bisher habe ich nur Joghurt hergestellt. Nun wollte ich Frischkäse vom Jona bereiten lassen. In der Bedienungsanleitung steht beim Frischkäse, man soll das Joghurtprogramm einstellen. Ist das ein Druckfehler?
    Liebe Grüße,
    Karin L.

    • Hallo Karin,
      ja, das stimmt schon. Wir haben zwei Frischkäse Rezepte.
      Der Frischkäse auf „Joghurt“-Basis – ohne Lab – benötigt eine Temp um die 40°C und wird daher im Joghurt Programm zubereitet.
      Das Rezept mit Lab hingegen produziert einen „echten Käse“ und der ist wesentlich weniger thermophil. D.h. er muss mit dem Frischkäse-Programm (ca 30 °C) hergestellt werden.

      Unser Tipp: Das Rezept mit Lab schmeckt pur leckerer. Möchte man aber eine Frischkäse-Torte machen („Philadelphia-Torte“), dann ist die Version ohne Lab die bessere Option.

      Liebe Grüße
      Karin Lechner vom Team ROMMELSBACHER

  6. Nachdem wir die Joghurtherstellung mit unserer neuen Jona erfolgreich hinbekommen wollen wir nun mal Frischkäse probieren. Frischkäse kann man ja auch mit Zitronensaft anstatt Lab machen. Funktioniert das auch mit Jona?

    • Liebe Sonja,
      Frischkäse im Jona funktioniert mit Lab und ohne (siehe Rezepte in der Anleitung). Wir haben es selbst zwar noch nicht ausprobiert, aber ja: man kann anstatt des Labs mit Sicherheit auch Zitronensaft zum Trennen von Molke und Eiweiß verwenden. Das funktioniert dann auch im Jona. Am besten geht man dabei vor wie im Rezept mit Lab beschrieben.
      Vielleicht magst du eine kurze Rückmeldung geben, wie deine Version des Frischkäses geschmeckt hat? Wir würden uns freuen.
      LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

    • Lieben Dank für die Antwort! Das klappt super mit Zitronensaft. Die Konsistenz ist sehr gut. Man schmeckt schon etwas den Zitronensaft raus. Mit Lab finde ich den Frischkäse geschmacklich besser, aber leider wird der bei uns mit der gleichen Milch, die wir auch bei der Zitrone verwendet und 2 Tagen abtropfen nicht wirklich fest – das Sieb verstopft und dann tropft nichts mehr. So einschneiden wie auf Euren Bildern geht keineswegs.

  7. Hallo liebes Rommelsbacher – Team,
    gerne würde ich die Milch von regionalen Bauern aus dem Milchautomaten nutzen. Könnt ihr mir sagen, ob ich diese Rohmilch selbst lactosefrei machen kann?
    Viele Grüße
    Sabine

    • Liebe Sabine,
      diese Frage können wir leider nicht beantworten.
      Die Herstellung von laktosefreier Milch erfolgt normalerweise in der Molkerei, wo die Milch mit dem Enzym Laktase versetzt und entsprechend behandelt wird. Ob man so etwas auch selbst machen kann, ist uns nicht bekannt.
      Liebe Grüße vom ROMMELSBACHER Team

  8. Guten Tag liebes Team von Rommelsbacher,

    ich bin schier begeistert von dem Jona. Ursprünglich wollte ich eigentlich „nur“ einen Joghurtbereiter. Der Jona gefiel mir wegen dem Design und den hygienischen Glasbehältern auf Anhieb sehr gut. Hinzu kam die Tatsache, dass er kinderleicht zu bedienen ist und das Display sehr übersichtlich ist.

    Das Sieb zur Herstellung von Frischkäse ist äußerst praktisch. Man braucht kein Käsetuch mehr und die Molke wird automatisch im praktischen Glasbehälter aufgefangen. Einfach super. Sowohl die Joghurtzubereitung wie auch das Herstellen von Frischkäse hat auf Anhieb funktioniert – dank des praktischen Frischkäseprogramms.

    Ganz besonders möchte ich jedoch den ausgezeichneten und vorbildlichen Kundenservice loben! Bei mir war eine Frau „Meier“ am Telefon. Zum Frischkäse hatte ich noch ein paar Fragen und sie hat sehr geduldig und freundlich weitergeholfen. So etwas findet man heutzutage nur noch ganz selten. Hier fühlt man sich als Kunde auch „nach dem Kauf“ ausgesprochen wohl.

    Den Jona kann ich daher nur uneingeschränkt empfehlen. Er funktioniert großartig und ist hinsichtlich seiner Anwendungen sehr vielseitig. So kann man beispielsweise auch einen eigenen Sauerteig herstellen oder Kräuterextrakte.

    Weiter so. Tolle Firma und ein super Kundenservice!

    Ganz liebe Grüße
    Lorenz

    • Lieber Lorenz,
      herzlichen Dank für das Lob. Unsere Kolleginnen vom Kundenservice machen wirklich gute Arbeit und sind mit Herz und Seele dabei. Uns ist wichtig, dass man unsere Produkte langfristig und ausführlich nutzen kann, daher nehmen wir den Kundenservice sehr wichtig. Viel Spaß noch mit dem Jona!
      Herzliche Grüße
      Karin vom Serviceteam Rommelsbacher

  9. Hallo, bin begeisterte Besitzerin des Jona’s . Obwohl es nicht leicht war einen zu bekommen 😉. Nun hätte ich gerne gewusst ob und wie ich im Jona auch „körnigen“ Frischkäse zubereiten kann?
    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße
    Monika

    • Hallo Monika,
      schön, dass du einen JONA in der Küche hast. 🙂

      Gerne schreiben wir dir unser Rezept für körnigen Frischkäse aus unserer Testküche auf:

      ZUTATEN
      1 Liter H-Milch
      125 g Naturjoghurt
      beides 3,5 % Fettgehalt und auf Raumtemperatur

      ZUBEREITUNG

      – Erwärmen der Milch auf 30 °C im JG 80 (Programm „Frischkäse“)
      – Animpfen mit Joghurt (125 g Joghurt pur / 3,5 % Fettgehalt), langsam einrühren

      Nach 1 Stunde:
      – Zugabe von 5 Tropfen Labextrakt (gelöst in ½ Tasse kaltem Wasser)
      – „Dicklegen“ bei 30 °C (weiterhin im Programm „Frischkäse“)

      Nach einer weiteren Stunde:
      – In Stücke von ca. 1 cm Kantenlänge schneiden (kann auch etwas länger dauern)

      Nach 15 Minuten:
      – Käsebruch in Sieb abschöpfen
      – Abtropfen lassen, ggf. wenden
      – Wenn gewünschte Konsistenz erreicht ist, entweder direkt verwendbar als körnigen Frischkäse (vorsichtig verrührt mit 1 EL saurer Sahne) oder püriert als ‚glatter‘ Frischkäse.

      Wir wünschen gutes Gelingen!

  10. Hallo, ich würde sehr gerne wissen wie sich die Dauer der Zubereitung auf das Ergebnis auswirkt. Ist ein Joghurt bzw. ein Frischkäse der länger im Joghurtbereiter reift fester? Bei mir wird der Frischkäse leider immer etwas wässrig und das trotz einer Abtropfzeit von über 12 Stunden im Kühlschrank. Ich verwende bei der Zubereitung lab (Menge wie vom Hersteller empfohlen)

    Mit freundlichen Grüßen
    Jessi

    • Hallo Jessi, zu deinen Fragen antworten wir gerne.
      Festeren Frischkäse:
      Bei Frischkäse intensiviert man gerne das Abtropfen, indem man die Masse beschwert (z.B. einen kleinen Teller auflegen, der den Frischkäse nach unten drückt). Das beschleunigt das Ablaufen der Molke und der Frischkäse wird fester. Doch wird sich auch später beim Lagern noch Molke vom fertigen Frischkäse trennen; das ist normal und auch bei industriell hergestelltem Frischkäse so.
      Festeres Joghurt:
      Die Konsistenz von Joghurt hängt vom Fettgehalt der Milch und von der Reifedauer im Gerät ab. Je fetter und je länger, desto fester. [Ich persönlich lasse Joghurt immer 12 Stunden im Gerät und gebe anfangs einen EL Milchpulver zur Milch. Der Grund: ich verwende meist magere Milch mit nur 1,5 % Fettgehalt. Das klappt prima.]
      Bei weiteren Fragen kannst du auch gerne unseren Kundenservice anrufen (Tel. 09851 5758 5732), die Kolleginnen helfen gerne weiter.
      Liebe Grüße
      Karin vom Team ROMMELSBACHER

  11. Hallo liebes Jona-Team!

    Habe gestern genau nach Rezeptangabe Frischkäse mit Lab gemacht. Der Frischkäse steht seit gestern Abend im Kühlschrank und darf abtropfen, mittlerweile sind es ca. 15 h und es ist immer noch Molke zu sehen. Sie tropft aber nicht mehr ab. So habe ich die Masse umgefüllt und das Sieb gereinigt, welches total dicht war. Jetzt lasse ich die Masse weiter abtropfen.

    Was habe ich da falsch gemacht bzw. was kann ich anderser machen.

    Lg Martina

    • Liebe Martina,
      aus der Ferne kann man schlecht beurteilen, ob etwas falsch gemacht wurde. Wie fest war denn die Masse? Im Prinzip wird immer Molke in der Masse zurückbleiben und sich auch noch im Kühlschrank oben als Flüssigkeit absetzen.
      Viele erleichtern das Abtropfen auf die Weise, dass sie die Masse etwas beschweren (einen kleinen Teller auflegen, der den Frischkäse nach unten drückt), um das Ablaufen der Molke zu beschleunigen und einen festeren Frischkäse (Quark) zu erhalten. Vielleicht magst du das mal probieren?
      Bei weiteren Fragen kannst du auch gerne unseren Kundenservice anrufen (Tel. 09851 5758 5732), die Kolleginnen helfen gerne weiter.
      Liebe Grüße
      Karin vom Team ROMMELSBACHER

  12. Hallo, in Eurem Blog –Rezept füllt Ihr Milch und Joghurt direkt in die Glasschale des Jona, in dem Kommentar–Rezept erhitzt Ihr erst auf 30 Grad und füllt es dann in den Jona und startet dann das Programm. Welche Variante ist die richtige?
    Herzlichen Gruß Renate Zanjani

    • Liebe Renate,
      Danke für den Hinweis.
      Wir haben beides ausprobiert und beide Variationen gelingen. Wichtig ist allerdings, dass alle Zutaten vor dem Mischen in etwa die gleiche Temperatur haben (Zimmertemperatur). Das werde ich im Blogbeitrag gerne noch ergänzen; 🙂
      Viele Grüße
      Karin vom Team ROMMELSBACHER

  13. In eurem begleitheft wird doch kein lab verwebdet.
    Leider habe ich es vedloren.
    Könnt ihr mir die Rezeptur bitte aufgeben.
    Ich erinnere mich an milch joghurt und sahne, nur die mengen fehlen mir

    • Sie können die Bedienungsanleitung inkl. Rezepten auf unserer Homepage einsehen und herunterladen. Und zwar im Bereich „Downloads“ beim Produkt, siehe Link: https://www.rommelsbacher.de/de/joghurt-und-frischkaesebereiter-jg-80.html

      Gerne geben wir Ihnen hier auch das Rezept für den Frischkäse (mit Labextrakt)

      Zutaten für den Glasbehälter:
      1 Liter Vollmilch 3,5 %,
      150 g Naturjoghurt,
      5 Tropfen Labextrakt (z. B. aus der Apotheke).

      Zubereitung:
      Die Milch auf 30 °C erwärmen und zusammen mit dem Naturjoghurt in ein Gefäß geben und gleichmäßig miteinander verrühren. Geben Sie nun die Mischung in den Glasbehälter und verschließen Sie den Behälter mit dem dazugehörigen Deckel.
      Starten Sie das Programm „2 – Frischkäse“ mit der voreingestellten Zeit von 5 Stunden. Je nach Wunsch kann die Zeiteinstellung erhöht oder verringert werden.
      Nach 2 Stunden geben Sie das in ca. 50 ml Wasser verrührte Labextrakt in die Milch-Joghurt-Mischung und rühren es vorsichtig unter.
      Nach weiteren 2 Stunden wird die eingedickte Mischung mit einem Messer in Quader von ca. 1-2 cm Kantenlänge geschnitten.
      Nun bis zum Programmende warten.
      Nachdem der Reifeprozess im Gerät abgeschlossen ist, muss der Frischkäse von der Molke getrennt werden. Setzen Sie hierzu das Abtropfsieb auf den zweiten Glasbehälter. Füllen Sie nun den Frischkäse in das Abtropfsieb und setzten Sie den Deckel auf. Lassen Sie den Frischkäse im Kühlschrank für mind. 6-8 Stunden gut abtropfen. Vor dem Verzehr kann der Frischkäse mit frischen Kräutern oder Gewürzen verfeinert werden.
      HINWEIS: Die Abtropfzeit richtet sich nach der gewünschten Konsistenz des Frischkäses.

      LG Karin vom Team Rommelsbacher

  14. Hallo lieber Jona !

    Ich habe euer Gerät erst seit 14 Tagen von Jean Pütz.Bin aber sehr überzeugt von
    dem Gerät,da es feste Temperaturen hat und Wechselbare Stunden.Ich habe meinen
    Qark nach Anweisung von der Hobby Thek gemacht und 16 Stunden nach der Labzugabe ruhen lassen.Danach hat er über 12 Stunden im Sieb im Kühlschrank
    gestanden.Bin gelernter Molkereifachmann.
    Meiner Frau schmeckt der Quark hervoragend.Sie ist jeden Morgen 60 g zum Früh-
    stück
    Ein Lob auf die Firma ! ! !

    • Hallo lieber Dietger,
      ich freue mich sehr, dass euch das Quarkmachen gefällt und die Ergebnisse auch deine Frau überzeugen. Dann könnt ihr gerne auch mal frisches Joghurt oder Sauerteig ausprobieren – das funktioniert nämlich auch sehr gut. 🙂
      Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
      Herzliche Weihnachtsgrüße an dich und deine Familie
      von Jona

      PS – Und wenn Sie Ersatzgläser o.ä. benötigen, kontaktieren Sie uns gerne über service@Rommelsbacher.de – die Kolleginnen vom Kundenservice helfen schnell weiter.
      LG Karin vom Team ROMMELSBACHER

  15. Hallo zusammen,
    kann ich mit Jona auch Quark herstellen?
    Wenn ja bei welcher Temperatur bzw. Zeiteinstellung.
    Gruss
    Andreas

  16. Hallo Heike,
    mit pflanzlichem Lab haben wir noch keine Erfahrungen gemacht.
    Aber wir raten immer dazu, den Anweisungen auf Packungsbeilagen zu folgen. Die Hersteller wissen am Besten, wie ihr Produkt zu dosieren ist. Ich würde es somit mit 25 Tropfen des pflanzlichen Labs versuchen.
    Liebe Grüße
    Karin vom Team Rommelsbacher

  17. Liebe Mitarbeiter,

    nimmt man bei pflanzlichen Lab auch 5 Tropfen. Auf meinem Fläschchen steht bei Käse 25 Tropfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Heike

    • Hallo Heike,
      mit pflanzlichem Lab haben wir noch keine Erfahrungen gemacht.
      Aber wir raten immer dazu, den Anweisungen auf Packungsbeilagen zu folgen. Die Hersteller wissen am Besten, wie ihr Produkt zu dosieren ist. Ich würde es somit mit 25 Tropfen des pflanzlichen Labs versuchen.
      Liebe Grüße
      Karin vom Team Rommelsbacher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.