Schnelles Kartoffelbrot

Manchmal muss es schnell und einfach sein. Genau wie das Rezept für unser Schnelles Kartoffelbrot. Man braucht dazu keine Kartoffel zu schälen, stattdessen nimmt man ausnahmsweise ein Convenience Produkt (Instant Kartoffelpüree) zu Hilfe. Und natürlich einen zuverlässigen Brotbackautomaten, wie unseren BA 550.

Dieses Rezept und die Bilder darf ich mit herzlichen Grüßen von den Kolleginnen und Kollegen vom Kundenservice (zu sehen im Bild ganz unten) und vom Vertrieb Inland hier veröffentlichen. Sie stellen diese Rezeptidee für ein originelles Milchbrot gerne unseren Leserinnen und Lesern zur Verfügung und wünschen gutes Gelingen!

Rezept Schnelles Kartoffelbrot

Schnelles Kartoffelbrot und der Rommelsbacher Brotbackautomat BA 550

ZUTATEN

400 ml Milch
2 TL Salz
2 EL Zucker
40 g weiche Butter
50 g Kartoffelpüree-Pulver
550 g Weizenmehl Type 405 oder Type 550
1 1/2 TL Trockenhefe

Brotbackautomat von Rommelsbacher - das Brot ist fertig
Wie das duftet!

ZUBEREITUNG

  • Milch in die Backform einfüllen
  • Salz, Zucker, Butter und Kartoffelpüree Flocken zur Milch geben
  • Zum Schluss das Mehl und die Trockenhefe dazu geben
  • Im Brotbackautomat das Programm 1, Gewicht 900 Gramm, Bräunungsgrad dunkel ( je nach Geschmack) wählen. Den Brotbackautomaten einschalten.
  • Das war die ganze Arbeit.
  • Nach Programmende das heiße Brot aus der Form nehmen, ggf. Knethaken entfernen und auf einem Gitter abkühlen lassen. FERTIG!

TIPPS:
Das Brot schmeckt mit herzhaftem und mit süßem Belag gleich gut.
Bei einer Lagerung im Brottopf bleibt das Brot bis zu 7 Tage saftig und locker.

Schnelles Kartoffelbrot aus dem Rommelsbacher Brotbackautomaten

Guten Appetit
wünscht das Team vom
Vertrieb Inland und
vom Kundenservice

Das Team vom Rommelsbacher Kundenservice

Ende Beitrag: Schnelles Kartoffelbrot

2 Kommentare

  1. Ich finde das total sypathisch, dass die Mitarbeiter sich alle so engagieren!
    Vielen Dank für das leckere Rezept. Da bekommt man direkt Hunger auf ein schön belegtes Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.