Kleiner Käsekuchen vom Blech

Wir lieben unsere Mini Backöfen! Das hören wir auch von vielen anderen Nutzern unserer Kleinbacköfen und erfahren dabei, wie begeistert sie von der Vielseitigkeit und dem hohen Gebrauchswert sind. Mini Backöfen haben die gleichen Funktionen wie ein großer Ofen, verbrauchen aber deutlich weniger Energie, sind viel schneller aufgeheizt und außerdem mobil. So ein kleiner Backofen wandert gerne mal mit auf die Terrasse, wenn’s ums Aufbacken von Brot oder Ofenkartoffeln für den Grillabend geht. Aber auch einen schnellen Blechkuchen kann man darin backen. Und genau dafür haben wir heute ein feines Rezept: wir backen einen kleinen Käsekuchen.

Käsekuchen ohne Boden

Kleiner Käsekuchen vom Blech – ohne Boden

ZUTATEN

2 Eier
100 g Zucker
1,5 P (ca. 60 g) Vanillepudding-Pulver *)
500 g Quark (Magerstufe)
75 ml Öl
100 ml Sahne

*) alternativ: 60 g Speisestärke und 1 TL Vanillearoma

ZUBEREITUNG

  • Ofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Eier und Zucker schaumig schlagen, dann Vanillepudding-Pulver, Öl, Quark und Sahne mit dem Handrührer unterrühren.
  • Das Backblech des Miniofens (oder eine kleine Form ca. 20 x 28 cm) mit Backpapier auslegen und die Quarkmasse darauf streichen.
  • Bei 200 °C für ca. 30 – 35  Minuten backen.
  • Dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Kleiner Käsekuchen vom Blech aus dem MInibackofen.

In unserem nächsten Beitrag zeigen wir euch dann, für welchen Zweck wir diesen kleinen Käsekuchen außerdem gerne verwenden. Bleibt gespannt!

Und falls Ihr noch nicht über unsere neue Beiträge informiert werdet, dann abonniert doch gerne unseren Blog-Newsletter. Das geht ganz einfach über den Anmelde-Klick in der rechten Spalte oder gleich HIER.

Wir freuen uns über viele Abonnentinnen und Abonnenten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.